Radatlas Neuseeland - Fietsgids Nieuw-Zeeland - Bikeline Radatlas - EsterbauerRadatlas Neuseeland - Fietsgids Nieuw-Zeeland - Bikeline Radatlas - Esterbauer
Beweeg de muis over de afbeelding of klik om te vergroten

Radatlas Neuseeland - Fietsgids Nieuw-Zeeland - Bikeline Radatlas - Esterbauer

€ 15.90

Een handig Bikeline fietsgidsje voor Nieuw-Zeeland. met routebeschrijvingen, hoogteprofilen, overnachtingsadressen en kaartmateriaal 1:400.000. Beschrijft routes zowel op het Noordereiland als op het Zuidereiland.

Voor Engelstalige versie zie: Cycling guide New Zealand

Neuseeland ist – keine Frage – eines der beliebtesten Radreiseziele überhaupt

Neuseeland ist ein besonders abwechslungsreiches Land, weshalb man sich nicht zu viel vornehmen und etwas Flexibilität mitbringen sollte. Mehr als einhundert Kilometer im Tagesdurchschnitt werden hier nur gut trainierte Radler schaffen und auch die laufen dann Gefahr, an den schönsten Dingen vorbeizurasen und die Tour zu einer Kilometerhatz verkommen zu lassen. Aufgrund des häufig wechselnden Wetters ist es sehr sinnvoll, nicht auf jeden einzelnen Urlaubstag als Radeltag angewiesen zu sein. Damit lässt sich dann auch einmal ein Regentag in einem gemütlichen Hostel verbummeln ohne dass man gleich in Zeitnot gerät. Es gibt viel zu tun und zu sehen, entlang welcher Strecke auch immer. Daher unbedingt auch ein paar Tage einplanen, an denen man auch mal was anderes macht als die Pedale im Kreise zu treten. Neuseeland bietet eine Fülle reizvoller Outdoor-Aktivitäten. Mal zwei, drei Tage einen Trail unter die Wanderstiefel nehmen eröffnet ganz andere Perspektiven – u. a. zeigt es um wie viel leichter sich eine Strecke per Fahrrad zurücklegen lässt. Ähnliches gilt für die in Neuseeland sehr beliebten Seakajak-Touren. Wer genug Kleingeld mitbringt, kann sich den letzten Kick beim Speedboat-Fahren und Fallschirmspringen holen oder sich die Haare waschen, indem er sich, angebunden an ein Gummiseil von Brücken in die darunter rauschenden Bäche stürzt (Bungee-Jumping genannt). Ausgearbeitete Routenvorschläge sollen hier nicht angeboten werden, dazu gibt es einfach zu viele Möglichkeiten. Das Ausarbeiten einer individuellen Route ist aber mit den Routenbeschreibungen sehr leicht selbst machbar.
So es die Zeit zulässt (ab drei Wochen aufwärts), sollte man sich unbedingt einen Eindruck von beiden Hauptinseln verschaffen, die landschaftlich recht unterschiedlich sind. Dabei können auch immer wieder Streckenabschnitte per Bus oder Bahn zurückgelegt werden. Fahrradmitnahme im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist fast immer möglich, auch wenn sich einige Busfahrer offensichtlich nicht gerade darum reißen. Zu einem Aufenthalt von deutlich weniger als drei Wochen würde ich nicht raten. Alleine das Kompensieren des Jetlags dauert rund eine Woche, dazu kommt die klimatische Umstellung.
 


In winkelwagentje:

  • Artikel: 9783850001380

Copyright © 2018 Geografische Boekhandel Pied a Terre. Powered by Zen Cart
Parse Time: 0.810 - Number of Queries: 118 - Query Time: 0.031830545410157
<